Grundlagen der systemischen Arbeit

 

Systemisches Handeln geht von Zusammenhängen aus und setzt im Konkreten an, ist also praktisch erlebbar und fokussiert individuelle Lösungswege.

Die Lösung wird in diesem Sinne nicht vorgegeben, sondern erwächst, begleitet durch Fragen und ausgedrückt in Skulpturen, aus Ihren Ressourcen heraus. "Probleme" und "Lösungen"  sind also individuell und zuweilen zwei Seiten einer Münze. Gerade diese Sicht- und Herangehensweise hat sich als sehr erfolgreich und nachhaltig erwiesen. Grundlage der systemischen Arbeit ist die Wertschätzung von einzigartigen (Lösungs-) strategien.

Die angewendeten Methoden sind in diesem Sinne fundiert.