„Mobbing: hinsehen, handeln, vorbeugen“

 

 

 

Ziel dieses Seminars ist es, Führungskräfte für das Phänomen Konflikt und Mobbing nachhaltig zu sensibilisieren. Hierzu werden grundlegende Einblicke in die Thematik, aktuelle Forschungen und Wege der Intervention als auch Prävention im Grundsatz gemeinsam durchschritten.

Der situativ angemessene Umgang mit Konflikten und Mobbingprozessen soll Sie in Ihrem kooperativen Führungsverständnis bestärken. Konfliktkompetenz wird hierbei als Arbeitsbasis von "Agile" und "Transformation" verstanden.

 

 

 

·     Grundlagen zum Thema Mobbing
·     Definitionen, Häufigkeit, Mobbinghandlungen
·    Arten von Mobbing (direktes, indirektes Mobbing, Cybermobbing, „Bossing“, „Staffing“, „Power-Mobbing“)
·      „Differentialdiagnose“: Mobbing ≠ Konflikt
·     Die Organisation leidet insgesamt: Folgen für Teams, das Unternehmen, den Kunden
·    Ursachen als Ansatzpunkte für einen pro- aktiven Umgang mit Konflikt & Mobbing
·    Aufmerksames Hinsehen & Aktivwerden als Führungsstärke
·    Wege der Intervention: Fairnessdebatte (Werte), eindeutig-lösungsorientierte Kommunikation
·    Die Definitionsmacht an die Organisation binden
·    Prävention: transparente & faire Organisationsstrukturen (Kollegial-laterales Führungsverständnis)

 

 

Investition: 350 € / Tag inkl. Materialien, Getränke und 19 % MwSt.

(Mit der Bitte um Überweisung bis 14 Tage vor dem Termin)

 

Für nähere Informationen: 04532 2045500 oder sekretariatsuhr@online.de